Dom St. Stefan in Passau
St. Michael in Mering
St. Martin Kaufbeuren
St. Emmeram in Spalt
St. Joseph Augsburg/ Oberhausen
Kath. Kirche Mettenhausen
Christuskirche Bad Vilbel
Evang. Kirche, Gebsattel
Kirche St. Peter, Altheim
Kirche St. Erhard, Oberahrain
Evang. Kirche, Ettlingen
St. Nikola in Passau

Kirchengestühl: Handwerk mit Tradition Donnerstag, 09. November 2017

Die Bestuhlung sakraler Räume ist ein ganz besonderes Metier, deshalb ist die Fertigung von Kirchenstühlen ein eigenständiger Zweig der Möbelproduktion. Dass alle Besucher eines Gottesdienstes bequem sitzen können, hat sich erst im Laufe der Jahrhunderte entwickelt. Protestanten führten das Laiengestühl ein, das sich während der Reformation auch in katholischen Kirchen durchsetzte. Und damals wie heute wird damit bezweckt, dass sich die Gläubigen konzentriert dem Gebet und der Predigt widmen können.

Nachdem sich die Liturgien der Kirchen unterscheiden, werden auch in der modernen Zeit unterschiedliche Kirchenstühle hergestellt. So wird auch heute noch für die römisch-katholischen Kirchen ein Gestühl mit Kniebrett angefertigt. Zug um Zug verschwinden die Kirchenbänke und werden ersetzt durch hintereinander angeordnete Reihen einzelner Kirchenstühle. Dabei stehen moderne Kirchenstühle im Vordergrund, die zur Innenarchitektur der jeweiligen Kirche passen. Die Firma Kinast achtet hier besonders auf ein funktionales Design und einen stabilen, bequemen und körpergerechten Sitz. Manchmal werden auch schmale Armlehnen oder Haken für Hüte und Taschen angebracht. Für die aus einheimischer Produktion stammenden Stühle verwendet Kinast Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft wie Eiche, Buche, Ahorn und Esche. Dabei wird die Robustheit hergestellt, in dem die Bauteile gemäß der Wuchsrichtung und Struktur des verwendeten Holzes mithilfe von Doppelzapfen verbunden werden. Außerdem können die Stühle gegen Feuchtigkeit und mechanische Schäden zusätzlich behandelt werden. So wird jeder aus der Kinast-Produktion stammende Kirchenstuhl durch seine einzigartige Maserung zum dauerhaften Unikat. Damit repräsentieren die Kirchenstühle in den sakralen Räumen den Ewigkeitscharakter des religiösen Gebäudes.

Individuelle Bauprojekte

Weil jede Kirche ein ganz individuelles Bauprojekt ist, stellt sich die Firma Kinast auf die Individualität ihrer Kunden ein. Mit großer Aufmerksamkeit werden die Kundenwünsche begutachtet und mit Fingerspitzengefühl und Sensibilität in die Vorschläge für das benötigte Kirchengestühl eingearbeitet. Kinast weiß um seine große Verantwortung für das Wohlgefühl der Gemeindemitglieder und Besucher. Ob die Stühle in einer Kirche, einem Gemeindesaal oder einem anderen Gotteshaus stehen werden, spielt für die handwerklich herausfordernde Fertigung keine Rolle. Entscheidend ist allein, dass dem Besucher ein ergonomisches Sitzen auf einem qualitativ hochwertigen Kirchenstuhl aus regionaler handwerklicher Fertigung geboten wird. Dafür arbeitet die Firma Kinast mit ihren Kunden Hand in Hand und kann so die Erwartungen mehr als erfüllen.

Um Ihnen zu zeigen, wie komplex und vielschichtig der Bau von Kirchengestühl ist, haben wir einmal die Geschichte zusammengefasst. Erfahren Sie auf folgender Seite, was "Made in Germany" bedeutet und welche Besonderheit Kirchenstühle aus Holz darstellen.

https://www.kinast-stuehle.de/p/kirchenstuehle

Diesen Artikel finden Sie dauerhaft unter:
https://www.kinast-stuehle.de/neuigkeiten/kirchengestuehl-handwerk-mit-tradition

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, nutzt diese Website Gookies und Google Analytics. Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website werden daher an Google übermittelt (weitere Informationen zu Googles Cookienutzung). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu (Mehr Informationen zur unseren Umgang mit Ihren Daten). Sie können die Erfassung durch Google hier deaktivieren.